Guatemala / El Salvador - Gesundheitsdienste für die Armen

Guatemala / El Salvador - Gesundheitsdienste für die Armen

Projekt-Nr.: P20001

Guatemala und El Salvador gehören zu den Ländern mit den weltweit krassesten Gegensätzen zwischen Arm und Reich. Die ungleichen Lebensbedingungen spiegeln sich beispielhaft im Gesundheitssektor wider: Während sich einige wenige Reiche private Gesundheitsdienste leisten können und bestens versorgt sind, muss die Masse der Bevölkerung mit den völlig unzureichenden staatlichen Gesundheitseinrichtungen vorliebnehmen. In den meist über 1.000 Meter hoch gelegenen Regionen der Diözesen Los Altos und San Salvador sind aufgrund einfach gebauter und nicht isolierter Häuser vor allem im Winter Erkältungs- und Lungenkrankheiten an der Tagesordnung. Unter der mangelnden medizinischen Versorgung leiden besonders die Kinder, von denen viele auch noch unterernährt sind. Es ist vor allem die Kirche, die sich der hilfsbedürftigen Menschen annimmt. Neben vielen anderen sozialen Einrichtungen haben die Diözesen Los Altos in Guatemala und San Salvador in El Salvador auf ihrem Gebiet flächendeckende Basisgesundheitsdienste aufgebaut.

Back to Top