Myanmar - Armut bekämpfen - die Schöpfung bewahren

Myanmar - Armut bekämpfen - die Schöpfung bewahren

Projekt-Nr.: P32416

In einigen der ärmsten Regionen der Welt gefährdet der Klimawandel bereits heute die Ernährungssicherheit, die Wasserversorgung und die Gesundheit der Menschen in erheblichem Maße. Dort leiden Menschen, die am wenigsten zum Klimawandel beitragen, am meisten unter seinen Folgen. So zum Beispiel in Myanmar: Zunehmende Dürren und Überschwemmungen treffen auf einen Mangel an sauberem Trinkwasser und machen dort vor allem der ohnehin armen Landbevölkerung zu schaffen. MISEREOR unterstützt die Menschen dabei, mit Hilfe einer angepassten Wasserversorgung und Landnutzung die natürlichen Ressourcen zu schützen, sodass sie – trotz Klimawandel – ausreichend Nahrung, Wasser und Einkommen zur Verfügung haben.

Anzeige:
Back to Top