Bangladesch: Hilfe für geflüchtete Rohingya

Bangladesch: Hilfe für geflüchtete Rohingya

P30603: Bangladesch: Hilfe für geflüchtete Rohingya

Seit 2017 fanden über eine Million geflüchtete Rohingya aus Myanmar Zuflucht im Nachbarland Bangladesch, allein 600.000 im größten Camp Kutupalong. Durch die ständig wachsende Zahl von Geflüchteten drohen die Flüchtlingscamps zum größten Slum der Welt zu werden. Zudem dürfen die Flüchtlinge die Camps nicht verlassen; es gibt kaum Arbeit, um für den Lebensunterhalt zu sorgen; Bildungsangebote, insbesondere für Kinder, sind rar und die Gesundheitsversorgung schwierig. Der MISEREOR-Partner UTTARAN unterstützt die Ankömmlinge mit Erstversorgung, aber schafft auch durch Trainings und Workshops Perspektiven für eine neue Zukunft.

Anzeige:
Back to Top