Irak / Libanon / Syrien - Flüchtlingsarbeit im nahen Osten

Irak / Libanon / Syrien - Flüchtlingsarbeit im nahen Osten

Projekt-Nr.: P30816

Im Nahen Osten sind Millionen Menschen vor Terror und Gewalt auf der Flucht. Der weitaus größte Teil der Menschen flieht im eigenen Land oder in die Nachbarländer. Die meisten Flüchtlinge kommen aus Syrien und aus dem Irak, wo seit Jahren ein brutaler Bürgerkrieg tobt und nicht nur die Kampftruppen des sogenannten Islamischen Staats (IS) mit unvorstellbaren Gräueltaten Angst und Schrecken verbreiten. Auf eine Rückkehr dieser Menschen in ihre Herkunftsgebiete besteht in naher Zukunft kaum Hoffnung. MISEREOR unterstützt deshalb im Nahen Osten mehrere Partnerorganisationen, die durch Lebensmittel, Trinkwasser, medizinische Versorgung und Alltagsgüter Soforthilfe für Flüchtlinge leisten. Zentral sind psychosoziale Programme, um die oft traumatisierten Menschen zu stabilisieren. Ein weiterer Schwerpunkt sind Bildungsangebote und gemeindebasierte Initiativen. In allen Vorhaben wird die aufnehmende Bevölkerung so einbezogen, dass möglichen Verteilungskonflikten vorgebeugt und gesellschaftsbildende Impulse gesetzt werden.

Anzeige:
Back to Top