Timor-Leste - Frauen stärken für mehr Entwicklung

Timor-Leste - Frauen stärken für mehr Entwicklung

Projekt-Nr.: P37016

Bis zur Staatsgründung im Jahr 2002 war die Geschichte Timor-Lestes durch Gewalt geprägt: Von der portugiesischen Kolonialherrschaft über bewaffnete Konflikte zwischen nachkolonialen politischen Gruppierungen bis hin zur indonesischen Militärherrschaft ab 1975, die erst 2002 endete und ein Drittel der osttimoresischen Bevölkerung das Leben kostete. Doch auch mit der Unabhängigkeit Timor-Lestes hat die Gewalt noch kein Ende gefunden: Vor allem häusliche, gegen Frauen gerichtete Gewalt ist weit verbreitet und wird von der Gesellschaft toleriert. Doch die Frauen, häufig genug Motor eines notwendigen gesellschaftlichen Wandels in Timor-Leste, begehren mehr und mehr gegen ihre Opferrolle auf. MISEREOR unterstützt Projekte, die sie darin unterstützen und befähigen, ihre Rechte gegenüber der Gesellschaft einzufordern und durchzusetzen.

Anzeige:
Back to Top